treeSPOT

Liebe Baumkontrolleure, Arboristen, Baum-Sachverständige

und kommunale Bauhofleiter,

  • Sie müssen Bäume verwalten und kontrollieren und suchen eine unkomplizierte aber rechtssichere Lösung?
  • Sie möchten ein Baumkataster erstellen?
  • Sie möchten nicht in zusätzliche Geräte, Hardware etc. investieren?
  • oder wollen Sie bei Baumkontrollen einfach immer eine Hand frei haben und kein Tablet, Maßband, Kluppe und Baumhöhenmesser mitschleppen?

 

Das servergestützte Baumkataster ist trotz seiner umfangreichen Funktionen nicht überfrachtet. Es dokumentiert dauerhaft, rechtssicher und konform zur `FLL Baumkontrollrichtlinie´ (sowie zur Östereichischen ÖNORM 1122 u. 1125) alle Informationen um einen Baumbestand. Jeder Baumkontrolleur wird diese Software intuitiv richtig und schnell nutzen und benötigt keine umfangreiche Schulung.

treeSPOT ist optimiert für kleine und große Outdoor-Smartphones, die der Baumkontrolleur zwischendurch einfach in die Hosentasche steckt um beide Hände frei zu haben!

Die Kostenstruktur ist konsequent auf extrem niedrigem Niveau gehalten, und es ist neben einem handelsüblichen Android-Smartphone keine weitere Hardware notwendig.

treeSPOT wird verwendet von:

Baumpflegefirmen | selbständige Baumkontrolleure | Baum-Sachverständige | Kommunen und Gemeinden | Naturschutzbehörden | Parkbetreibern

 

Sie haben einen Baumbestand und wünschen sich als Laie alle Vorteile eines eigenen Katasters?

Gerne vermittlen wir einen treeSPOT - Kontrolleur in Ihrer Nähe - Email genügt!

Oder Sie nutzen unsere Ausschreibung und bestehen auf treeSPOT

Wozu ein Baumkataster?

Die Regelkontrollen bilden das Rückgrat der Verkehrssicherungspflicht. Dabei wird der Baum durch einen fachlich qualifizierten Kontrolleur (mindestens FLL-zertifizierter Baumkontrolleur) visuell beurteilt und dokumentiert.
Bei einem einzelnen Baum kann man theoretisch ein Heft anlegen und die Kontrollen fortlaufend dokumentieren. Dies ist aber nur dem Privatmann möglich, der einen einzelnen Baum selbst kontrollieren will und kann.

Kommunen und kirchliche Träger von Friedhöfen, Kindergärten, Parks und sonstigen öffentlich zugänglichen Grundstücken müssen zunächst jeden Baum eindeutig identifizieren. Besonders schwierig wird dies z.B. in  einem Bereich, in dem -zig Eichen stehen. Nummeriert man diese Bäume und legt einen Hefter an, lassen sich individuelle Kontrollintervalle schwer nachhalten und die Bäume müssen – wie es früher die Regel war – aufwendig komplett mit einem kurzen Intervall kontrolliert werden.

Ein Baumkataster wie treeSPOT übernimmt zuverlässig diese Organisation. Das Baum-Büro, oder der Baumkontrolleur kann in diesem Programm neue (Baum-) Kunden und Objekte, Grünflächen und innerhalb dieser Bereiche neue Bäume anlegen. Die Bäume erhalten eine einmalige Nummer, die Arbotag, über die sie eindeutig identifiziert werden.

Dazu wird der Standort eines Baumes per GPS ermittelt und über ein Google-Luftbild korrigiert. Diese Funktion ermöglicht eine Zuordnung ohne Arbotag, so dass auf eine Nummernplakette verzichtet werden kann, wenn alle Verantwortlichen treeSPOT nutzen.

Nutzer von treeSPOT

Dienstleister:

  • Arboristen
  • Baumkontrolleure
  • Baumgutachter
  • Baumpflegebetriebe

 

oder Besitzer von Baumbeständen direkt:

  • Friedhöfe
  • Kirchen und kirchliche Träger von z.B. KiTa´s, Schulen, ...
  • Kirchenkreise, Seelsorge-Einheiten und Bistümer
  • Kommunen, Städte, Gemeinden, kommunale Bauhöfe
  • kommunale Versorgungsunternehmen
  • Parkbetreiber (Tierparks, Schlossparks, Freizeitparks, ...
  • Wohnungs- und Gebäudeverwalter (Facility)

 

...und indirekt:

bestehen Sie in der Ausschreibung auf treeSPOT

wir vermitteln gerne einen treeSPOT - Kontrolleur in ihrer Nähe - Email genügt

Online-Baumkataster

Vorteile von treespot

Mit diesem Online - Baumverwaltungsprogramm greift der Kontrolleur unmittelbar auf eine Datenbank zu, auf die alle Informationen des Baumes einsehbar sind. Im Webclient oder direkt vom Smartphone aus kann eine Arbeitsplanung für laufende Kontrollen vorgenommen werden, die der Kontrolleur lediglich abarbeiten muss. Er kann über die verschiedenen Icons bereits vorab einschätzen, wie aufwendig die Kontrollen sein werden. Unmittelbar vor den angezeigten Bäumen oder bereits in der aktivierten Kontrolle hat der Fachmann die Möglichkeit in vorangegangene Kontrollen oder Gutachten Einsicht zu nehmen. Ebenso kann er alte Fotos vergleichen.

Der angemeldete Kontrolleur öffnet nun die "Baumkontrolle", die aufgrund rechtlicher Belange sowohl zeitlich als auch personell eindeutig zugeordnet und nicht wieder geändert werden kann.

Er hat nun die Möglichkeit, die Baumdaten zu aktualisieren. Dazu zählt insbesondere der Standort als auch die Baumdimensionen. Hier haben sich die Entwickler einen besonderen Clou einfallen lassen. Mit Hilfe eines einfachen Glieder-Maßstabes als Referenzobjekt lässt sich der Durchmesser, als auch die Höhe des Baumes sehr zuverlässig in wenigen Sekunden bestimmen. Durch den angezeigten Abstand zum Gliedermaßstab kann auch der Kronendurchmesser sehr genau errechnet werden, wenn der Kontrolleur zur Messung am Rand der Kronentraufe steht.

Danach lassen sich systematisch alle relevanten Faktoren in Anlehnung an die FLL-Baumkontrollrichtlinie (RWA „Verkehrssicherung/Baumkontrollen“, 2010) sowohl qualitativ als auch quantitativ erheben und mit vorangegangenen Kontrollen vergleichen.

treeSPOT  ist für einen Baumkontrolleur intuitiv zu bedienen und behindert die Kontrolle nicht als notwendige "Dokumentationssoftware", sondern unterstützt den Spezialisten bei der systematischen Durchführung. Da eine Nachverarbeitung im Büro nicht notwendig ist, vermag diese Applikation die Kosten der Baumkontrolle deutlich zu reduzieren. Mit "Kontrolle Speichern" darf sich der Experte augenblicklich dem nächsten Kandidaten zuwenden.
Empfohlene Maßnahmen können ebenso mit einem Android-Smartphone eingesehen und verwaltet werden.

So kann der Baumpflegebetrieb mit einem temporären Zugang die Maßnahmen detailliert einsehen und abschließend als "erledigt" abhaken. Baum-Büros, denen diese technische Lösung zu weit geht, haben die Möglichkeit detaillierte und gefilterte Arbeitslisten oder Maßnahmenzettel auszudrucken, um die Erledigung anschließend eigenhändig zu kontrollieren.